Startseite | Mein Account | News | Presse | Forum | Impressum | Sitemap



Mein BVDMÜber unsBallhupeUnsere MitgliederNewsMotorradtrainingBVDM aktivUmfrageTourenzielfahrtTourenTrophyTermine TourenTrophyAufgabenstellungenDeutschlandfahrtElefantentreffenMotorrad-ParkplätzeStreckensperrungenGefahrenmeldungForumKontakt



Sie befinden sich hier:  BVDM aktiv | TourenTrophy | Aufgabenstellungen | Fischgräte


Beispiel für eine Fischgräte

Eine Fischgräte ist eine etwas kompliziertere Aufgabenstellung und findet zumeist nur in der Profiklasse Anwendung.

Ähnlich eines stilisierten Rückgrates eines Fisches sind hierbei Wege eingezeichnet. Punkt 1 bedeutet hierbei, dass man an einen einfachen Abzweig kommt und hier der linke von beiden Wegen genommen wird (der andere Weg wird rechts liegen gelassen). In der Natur kann das bedeuten, dass auf einer graden Strasse ein Abzweig nach links besteht - und man diesen nehmen soll. Es kann aber auch auf einer Straße ein Weg nach rechts abzweigen. Da man ja 'den linken' Weg nimmt, fährt man also weiter geradeaus.

So hangelt man sich also von Abzweig zu Abzweig. Die einzige Kontrolle seiner Strecke besteht für den Teilnehmer darin, ob die Anzahl der sich am Abzweigpunkt treffenden Weg passt. So wird eine einfache Kreuzung in der Fischgräte als Abzweigpunkt von zwei Linien dargestellt. Gehen z.B. beide Linien nach links ab, so handelt es sich um eine Art Kreuzung (es treffen sich insgesamt vier Wege) und man nimmt den 'rechtesten'.

Die Aufgabe einer Fischgräte ist - wenn man das Prinzip einmal verinnerlicht hat - recht einfach. Der Knackpunkt ist allerdings, jeden Weg als solchen zu erkennen. Denn da die Aufgabenstellung ja iterativ ist (ein Schritt also auf dem Vorherigen aufbaut), bringt ein Fehler die ganze Strecke durcheinander und man merkt unter Umständen erst mehrere Abzweige später, dass man falsch ist.

Wie aber bereits oben erwähnt: diese Aufgabenstellung findet sich (wenn überhaupt) nur in der Profiklasse.

 
© BVDM e.V.