Startseite | Mein Account | News | Presse | Forum | Impressum | Sitemap



Mein BVDMÜber unsBallhupeUnsere MitgliederNewsNewsletter Juni 2014Newsletter März 2014Dezember 2013April 2013Oktober 2013NewsletterMotorradtrainingBVDM aktivMotorrad-ParkplätzeStreckensperrungenGefahrenmeldungForumKontakt



Sie befinden sich hier:  News


15.12.16 08:24 Alter: 98 days

Pressemitteilung Elefantentreffen

Das Elefantentreffen 2017 naht, hier die Pressemitteilung des BVDM dazu: Pressemitteilung   61. Elefantentreffen des BVDM vom 27. bis 29. Januar 2017   Vom 27 bis 29. Januar 2017 lädt der Bundesverband der Motorradfahrer (BVDM e.V.) wieder alle winterfesten Motorradfahrer zu seinem bekannten Elefantentreffen ein. Bereits zum 61. Mal treffen sich dann die Winterfahrer mit ihren Solomaschinen und Gespannen zu dieser weltweit einmaligen Veranstaltung. Im Örtchen Loh der Gemeinde Thurmansbang-Solla (Bayerischer Wald, etwa 40 Kilometer nördlich von Passau) findet das älteste und bekannteste Wintertreffen von Motorradfahrern dann zum 29. Mal statt.   Um die einzigartige Atmosphäre auch weiter erhalten und genießen zu können, haben die Organisatoren 2015 unter dem Motto „Zurück für die Zukunft“ ein 7-Punkte-Programm beschlossen, dass sich in den Vorjahren gut bewährt und ohne Ausnahmen auch 2017 gilt.   * Anreise und Teilnahme nur für Motorräder auf zwei oder drei Rädern. Trikes auf Basis eines Motorrades zählen dazu. Der Autoparkplatz in Solla ist nur noch für Besucher mit Pkw aus der Umgebung vorgesehen. Lkw, Lieferwagen und Autos mit Anhängern von Teilnehmern sind nicht erwünscht! * Zwei- und Dreiräder müssen auch auf dem Veranstaltungsgelände straßenzugelassen und versichert sein. Nicht zugelassene Fahrzeuge werden nicht mehr geduldet. Sie werden an Ort und Stelle stillgelegt und erst nach der Veranstaltung ab dem 1. Februar gegen Zahlung einer Aufwandserstattung herausgegeben. * Auf der Zufahrtsstraße ab Solla gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h und Helmpflicht, im Veranstaltungsgelände ist maximal Schrittgeschwindigkeit erlaubt. Bei Missachtung kann das Fahrzeug ebenfalls an Ort und Stelle stillgelegt werden und wird dann erst nach der Veranstaltung ab dem 1. Februar herausgegeben. * Bereits ab dem Wochenende vor der Veranstaltung, spätestens ab 23. Januar 2015, ist das Gelände mit Bauzaun abgesperrt. Die Zufahrt ist nur für Motorräder auf zwei oder drei Rädern möglich. Lkw, Lieferwagen und Autos können nicht im Verlauf der Zufahrtsstraßen entladen werden. Es wird entlang der Zufahrtsstraßen ein absolutes Halteverbot eingerichtet. In den Ortslagen Solla, Loh und Köhlberg gilt ebenfalls ein Parkverbot. Missachtungen werden rund um die Uhr polizeilich geahndet. * Bis zum 23. Januar 2015 aufgestellte Großzelte werden nicht geduldet und sind umgehend abzubauen. Bei Nichterfolg werden sie kostenpflichtig entfernt und erst nach der Veranstaltung ab dem 1. Februar gegen Zahlung einer Aufwandserstattung herausgegeben. * Ein frühzeitiges bloßes Absperren/Trassieren von Zeltplätzen ist nicht gestattet. Eine erfolgte Absperrung ohne die Errichtung eines Zeltes darf vom Veranstalter oder von anderen Teilnehmern entfernt werden. * Feuerwerkskörper, Karbidkanonen, Sirenen und Ähnliches sind verboten und werden beim Betreten des Geländes abgenommen. Der Gebrauch von illegal eingeschmuggelten Krachmachern während der Veranstaltung wird mit sofortigem Platzverweis geahndet. Der BVDM bittet alle Teilnehmer, sich unbedingt an die neuen Regeln zu halten.   „Diese Maßnahmen sind leider notwendig und verursachen nicht unerhebliche zusätzliche Kosten. Wir hoffen, damit den Charakter der Veranstaltung wiederherzustellen und das Elefantentreffen in die Zukunft zu retten“, so Wolfgang Schmitz, Referent Elefantentreffen des BVDM.     Wie das Treffen 2015 gezeigt hat, sind diese Maßnahmen das geeignete Mittel, um den Charakter des Treffens zu erhalten. Nach wie vor gibt es kein Festzelt und keine Live-Musik. Die Motorradfahrer aus aller Herren Länder sind es, die dem Elefantentreffen seinen einzigartige Charakter verleihen und für die richtige Stimmung sorgen. Auf dem Elefantentreffen ist es egal, wo Du herkommst, welche Nationalität oder welchen Glauben Du hast. Beruf, Alter oder die Motorradmarke spielen keine Rolle. Das gemeinsame Hobby vereint, das Fahren im Winter schweißt zusammen.   Natürlich gibt es Pokale für den schönsten Eigenbau, die weiteste Anfahrt oder den ältesten Teilnehmer. Da es sich um ein reines Motorradtreffen handelt, sind Quads ausdrücklich ausgeschlossen (Pkw sowieso). Der Eintritt kostet 25 Euro.   Weitere Infos und eine Anfahrtsbeschreibung gibt es auf der BVDM-Homepage unter www.bvdm.de.   Wir bitten um Veröffentlichung der Pressemitteilung in Ihrem Medium und laden Sie herzlich zur Berichterstattung ein.     Michael Lenzen, Pressesprecher/Vorsitzender



 
© BVDM e.V.