Aller guten Dinge sind drei

Jahreshauptversammlung 2020 und 2021 des BVDM

Auch der Bundesverband der Motorradfahrer war und ist, wie die meisten Vereine, von der Corona-Pandemie betroffen. Elefantentreffen, Deutschlandfahrt, das Bergische Anlassen und einige Orientierungsfahren mussten abgesagt werden. Und es waren dann auch drei Anläufe nötig, um die Mitgliederversammlung 2020 und auch die für 2021 abhalten zu können. Dazu wurde mit getrennten Tagesordnungen zu zwei verschiedenen Versammlungen eingeladen. Der ursprüngliche Termin musste zweimal abgesagt werden und nachdem uns am ursprünglichen Tagungsort in Bad Homburg von der Stadt Auflagen gemacht wurden, die wir nicht erfüllen konnten, haben wir kurzfristig noch den Tagungsort geändert und sind nach Wipperfürth gewechselt. Im Veranstaltungszentrum „Alte Drahtzieherei“ gibt es ein genehmigtes Corona-Schutzmaßnahmen-Paket, das auch Präsenzveranstaltungen in einem größeren Rahmen ermöglicht.


Vorsitzender Michael Lenzen eröffnete die Mitgliederversammlung.

 

Daher freute sich der Vorsitzende Michael Lenzen, am Samstag, 19. Juni, die Mitglieder persönlich auf den Jahreshauptversammlung 2020 (für das Geschäftsjahr 2019) und 2021 (für das Geschäftsjahr 2020) begrüßen zu können. Er stellte fest, dass form- und fristgerecht eingeladen wurde und die Versammlung beschlussfähig sei. Danach gedachten die Anwesenden der verstorbenen Motorradfahrer.

Nach den Berichten der Referenten und den Berichten des Vorstandes, trug Hein Wieland für die Kassenprüfer den Bericht der Kassenprüfung vor. Er bescheinigte Schatzmeister Wolfgang Schmitz eine einwandfreie Kassenführung und empfahl der Versammlung die Entlastung des Vorstandes. Die Mitglieder folgten diesem Vorschlag einstimmig und erteilten dem Vorstand die Entlastung für das Jahr 2019.

Die Kassenprüfer wurden wiedergewählt

Bei der Neuwahl der Kassenprüfer wurden Hein Wieland und Kirsten Bläske wiedergewählt, als Stellvertreter erhielt Rainald Mohr das Votum der Versammlung.

Die Mitgliederversammlung sprach sich für die vorgeschlagene Satzungsänderung aus

Um künftig auch in Corona-Zeiten eine rechts- und satzungskonforme Mitgliederversammlung ohne Anwesenheit durchführen zu können, hatte der Vorstand eine Satzungsänderung beantragt und diese rechtzeitig in der Einladung zur Mitgliederversammlung veröffentlicht. Danach sollte Paragraf 8, Absatz 2 der BVDM-Satzung wie folgt ergänzt werden: „Vereinsmitglieder können nach Entscheidung des Vorstandes an der Mitgliederversammlung ohne Anwesenheit am Versammlungsort teilnehmen, und Mitgliederrechte im Wege der elektronischen Kommunikation ausüben und ohne Teilnahme an der Mitgliederversammlung ihre Stimmen vor der Durchführung der Mitgliederversammlung schriftlich abgeben.“

Einstimmig bei zwei Enthaltungen sprachen sich die anwesenden BVDM-Mitglieder für die Satzungsänderung aus. Es folgte die Verlesung der Jubilare für das Jahr 2020. Dabei übersah der Vorsitzende versehentlich Beisitzerin Karin Karrasch, die 2020 auf eine 40jährige Mitgliedschaft im BVDM zurückblicken konnte. Daher an dieser Stelle ein besonderes Dankeschön für die Treue zum Verband und die vielfältige ehrenamtliche Tätigkeit für den BVDM und als Beisitzerin.

 

Sportwart Peter Aufderheide ehrte die Sieger der Tourenzielfahrt 2019.

Nach knapp 90 Minuten schloss Michael Lenzen die Mitgliederversammlung 2020.

 

Jahreshauptversammlung 2021

Pünktlich um 14 Uhr, nachdem sich die Mitglieder in der Mittagspause gestärkt hatten, eröffnete der Vorsitzende Michael Lenzen die BVDM-Jahreshauptversammlung 2021. Er stellte fest, dass form- und fristgerecht eingeladen wurde und die Versammlung beschlussfähig ist. Er informierte darüber, dass es einen Antrag von zwei ehemaligen Mitgliedern auf Abwahl des 1. Vorsitzenden gebe. Die Mitgliederversammlung beschloss, diesen Antrag nicht in die Tagesordnung aufzunehmen und nicht darüber zu beraten. Die Tagesordnung wurde anerkannt. Nach den Berichten der Referenten stellte der Vorstand ausführlich die Arbeit und die Erfolge des Jahres 2020 vor. Michael Lenzen berichtete über das Projekt „Es geht auch leiser“ mit dem zentralen Punkt Modellregion und teilte mit, dass der Kreis Ahrweiler beschlossen habe, nachdem Konzept des BVDM Modellregion „Nürburgring/Eifel zur Senkung des Motorenlärms und zur Erhöhung der Verkehrssicherheit“ zu werden. Der Vorsitzende berichtete über die politische Arbeit in Berlin, verschiedenen Bundesländern, Kreisen und Kommunen und zog eine positive Bilanz des Jahres, indem der Verband rund 350 neue Mitglieder begrüßen konnte. Der BVDM sei auf einem guten Weg und die Arbeit werde zunehmend von den Motorradfahrern und der Politik gewürdigt, so Lenzen, der sich bei seinen Vorstandskollegen und allen aktiven für ihren großen ehrenamtlichen Einsatz bedankte.

Der Vorstand ließ das arbeitsintensive Jahr 2020 Revue passieren

Der zweite Vorsitzende Michael Wilczynski berichtete über die Klagen gegen Streckensperrungen und die Demonstrationen und der andere zweite Vorsitzende Olaf Biethan ließ das arbeitsreiche Jahr mit zahlreichen Terminen mit Politik, DVR, FEMA und BAGMO ebenfalls Revue passieren. Über Silent Rider und ihre Arbeit sowie über die aktuelle Entwicklung (der BVDM hat Ende Mai 2021 die Mitgliedschaft gekündigt) informierte Beisitzerin Karin Karrasch. Sportwart Peter Aufderheide ehrte die Sieger der Tourenzielfahrt 2020 und machte Werbung für die laufende Tourenzielfahrt 2021. Er freute sich, dass auch wieder Orientierungsfahrten stattfinden könnten, für die sich zahlreiche Motorradfahrer angemeldet hätten.

Der Schatzmeister berichtete über eine gute Finanzlage

Die Finanzlage präsentierte Schatzmeister Wolfgang Schmitz, der trotz der ausgefallenen Intermot erfreuliche Zahlen vorlegen konnte. Die Kassenprüfung bescheinigte eine einwandfreie geführte Kasse und empfahl die Entlastung des Vorstandes. Die erfolgte durch die Mitglieder einstimmig. Als Versammlungsleiter wurde Rainald Mohr ernannt, nachdem sich der Vorsitzende und die gesamte Versammlung beim Ehrenvorsitzenden Horst Orlowski mit viel Applaus bedankt hatte und ihn damit aus seinem „Amt“ als Versammlungsleiter, das er viele Jahre souverän, mit großer Sorgfalt und ausgleichend ausgeübt hat, verabschiedet hatte.

Der Vorsitzende Michael Lenzen stellte sich ebenso zur Wiederwahl wie die beiden zweiten Vorsitzenden Olaf Biethan und Michael Wilczynski, Schatzmeister Wolfgang Schmitz, Sportwart Peter Aufderheide und Beisitzern Karin Karrasch. Sie alle wurde einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Als Nachfolger für Beisitzer Michael Bruns, der nicht mehr kandidierte, wurde Udo Schmidt gewählt. Der Vorstand dankte für das Vertrauen und nahm die Wahl. Lenzen dankte Versammlungsleiter Mohr für die gute Leitung und übernahm für die restliche Punkte wieder die Sitzungsleitung.

Mit viel Applaus und einem Präsent wurde Dagmar Schreiner verabschiedet

Bei der JHV hieß es auch Abschied nehmen: Dagmar Schreiner, Leiterin der BVDM-Geschäftsstelle, beendet zum 30. September ihre Tätigkeit. Zehn Jahre lang war sie als Geschäftsstellenleiterin wichtiges Bindeglied zwischen Vorstand und Mitgliedern und beliebte Ansprechpartnerin, arbeitete für und mit dem Vorstand. Michael Lenzen bedankte sich im Namen des Vorstandes und aller Mitglieder ganz herzlich für den großen Einsatz und die großartige Arbeit und überreichte ihr ein symbolisches Präsent. Das offizielle Geschenk will der Vorstand am letzten Arbeitstag überreichen. Der lang anhalten Applaus zeigte noch einmal die Wertschätzung und den Dank der Mitglieder. Nach der Verabschiedung wurde auch der Nachfolger für die Geschäftsstelle vorgestellt: Uwe Marcus, der vielen auch von seiner Arbeit im Leitungsteam des Elefantentreffens bekannt sein dürfte. Er wird ab 1. Oktober 2021 neuer Leiter der Geschäftsstelle und zurzeit eingearbeitet. Der Vorstand ist sicher, mit Uwe Marcus einen sehr guten Nachfolger gefunden zu haben.

 

Michael Lenzen ehrte Stefan Michler für 25-jährige Mitgliedschaft. Fotos: Kellety/BVDM

Bei den Ehrungen der langjährigen Mitglieder freute sich Vorsitzender Michael Lenzen, dem aktuell 2. Vorsitzenden des Landesverbandes Rhein-Ruhr, für 25-jährige Mitgliedschaft im BVDM auszeichnen zu dürfen. Lenzen dankte Stefan Michler für seine Treue und sein Engagement für den LVRR und die in jüngster Zeit verstärkte Zusammenarbeit mit dem Verband beim Thema Streckensperrungen, Motorenlärm und Wahlprüfsteine.

Die Sieger der Tourenzielfahrt 2020 wurden von Peter Aufderheide ausgezeichnet

Die Siegerehrung der Tourenzielfahrt nahm Sportwart Peter Aufderheide in unterhaltsamer Weise vor. Noch deutlich vor dem Anpfiff zum Fußballländerspiel Deutschland – Portugal schloss der Vorsitzende die Sitzung, dankte allen Teilnehmer für die gute Mitgliederversammlung und wünschte einen guten Heimweg.