Ein Ziel der BVDM-Tourenzielfahrt "Denkmäler & Gedenkstätten war die ICE-Unglücksstelle in Eschede.

Jahresabschluss der Tourenzielfahrt "Denkmäler & Gedenkstätten"

Gestern Abend auf unserer Stammtisch-Weihnachtsfeier fragte mich MiBo, ob ich nicht noch einen Artikel zur Tourenzielfahrt schreiben könne. Das Thema „Denkmäler" passe ja gut zu einem Weihnachtsgruß-Newsletter. Meine erste Antwort war: „Ich habe doch vor kurzem gerade einen Bericht darüber geschrieben. Was soll ich denn da noch mehr schreiben?" Aber nachdem ich in Ruhe noch einmal darüber nachgedacht hatte, wußte ich dann plötzlich was er meinte....

Schöne Bescherung

Letzten Donnerstag klingelte DHL an unserer Haustür. Ich dachte, ich hatte doch gar nichts bestellt. Oder will mir jemand ein Weihnachtspäckchen schicken? Aber es waren gleich zwei Päckchen. Als ich dann auf die Absendeadressen schaute, wurde mir klar: ah ja, das sind die Wertungshefte von zwei Tourenzielfahrtteilnehmern. Kein wirkliches Weihnachtspäckchen, aber ich habe mich trotzdem sehr gefreut und gleich gespannt die beiden dicken Ordner mit eingeklebten Bildern und handschriftlichen Kommentaren angeschaut. Und ein Weihnachtsgruß für mich war sogar auch noch dabei.

Die Zeit ist reif

Da ich ja innerhalb der letzten zehn Jahre schon einige Male die TZF ausgerichtet habe, weiß ich, dass jetzt um Weihnachten herum die Zeit ist, wo die Teilnehmer Ihr Wertungsheft fertig machen und ich die Hefte zur Auswertung zurück bekomme. Einige haben wir bereits per E-Mail zugesandt bekommen, und ich habe schon viel Freude gehabt bei der Sichtung. Die Rückmeldungen der Teilnehmer waren bis jetzt durchweg sehr positiv (vielen Dank dafür), was mir bestätigt, dass ich ein für viele Teilnehmer interessantes Thema und auch die richtigen Ziele ausgewählt habe. Zu Anfang hatte ich etwas Bedenken, ob das Thema „Denkmäler und Gedenkstätten" nicht zu ernsthaft ist für solch eine Veranstaltung und viele Teilnehmer sich vielleicht überfordert fühlen könnten angesichts der aufkommenden Gedanken und Gefühle beim Besuch vieler dieser Orte. Deshalb hatte ich auch bewußt nach Denkmälern gesucht, die nicht so ernsthaft, ja vielleicht sogar lustig anzuschauen sind, wie beispielsweise Loriots Waldmöpse oder der Weißwurstäquator.

Motorradfahren mit Herz und Verstand

Aber wie ich jetzt feststelle, sind es sogar besonders die Gedenkstätten, die einen traurigen Hintergrund haben, die die Teilnehmer nachhaltig beeindruckt haben. Dazu möchte ich gerne zitieren, was unsere Motorradfreundin Monika Klein mir schrieb:
„Es hat mal wieder viel Spass gemacht, einzelne Ziele anzufahren, dabei neue Dinge zu entdecken und zu lernen (ja, auch an vermeintlich bekannten Stellen), und nebenbei noch schöne Strecken mit dem Motorrad zu bereisen." Und weiter:
„Den wohl bewegendsten Moment bei der TZF 2018 hatte ich an der Gedenkstätte für die Opfer des ICE-Unglücks von Eschede. Ein wunderbar friedvoller Ort, wenngleich die Lage direkt an der Bahntrasse, auf der auch heute noch/wieder der ICE vorbeirauscht, kurzzeitig Unbehagen bereitet. Ich hatte das Glück, vor Ort die Kirschblüte zu erleben, was dem ganzen noch einmal eine besondere Atmosphäre verlieh. Wo Tod ist, ist auch Leben. Der Besuch dort hat mich sehr, sehr berührt."
Und das ist es eigentlich, was mich antreibt, und für das es sich lohnt, die ganze Arbeit der Ausarbeitung auf sich zu nehmen. Nicht die Jagd nach Punkten und das Abspulen tausender von Kilometer, sondern das Dabei-Sein mit Herz und Verstand. Ich war auch selbst in Eschede, und mir erging es dort ähnlich wie Monika. Und das können sicherlich viele derjenigen Teilnehmer nachempfinden, die nicht nur ein Foto vom Ziel gemacht haben, sondern die sich eingelassen haben auf ein ernstes Thema, sei es bei KZ-Gedenkstätten oder anderen Unglücksorten, an denen viel Leid geschehen ist. Sich damit zu beschäftigen ist schon eine ganz besondere Herausforderung, der sich viele Teilnehmer gestellt haben. Ich danke Monika für diese Sätze, die das in Worte fassen, was viele von uns sicher genauso gefühlt haben.
Ich danke allen Teilnehmern für's Mitmachen und Sich-Einlassen und freue mich, wenn Ihr nicht nur viele Punkte gesammelt habt und schöne Strecken gefahren seid, sondern wenn Ihr auch was gelernt und für Euch persönlich mitgenommen habt. Das ist für mich das schönste Weihnachtsgeschenk.

Und übrigens:

Mir fehlen noch die Wertungshefte vieler Teilnehmer. Also ran ans Werk! Noch ist Zeit! Einsendeschluss ist der 07.01.2019. Vielleicht kann ich mich dann ja noch über ein paar mehr „Weihnachtspäckchen" freuen.
Und vielleicht ist es ja gerade diese Besinnlichkeit der Gedenkstätten, die man beim Zusammenstellen des Wertungsheftes noch einmal nachempfinden kann, die so gut zu Weihnachten passt - was MiBo meinte.

In diesem Sinne wünscht Euch das ganze TZF-Team eine friedliche und besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Und um schon einmal Lust auf mehr zu machen:

Horst hat für Euch die schönsten Stadttore Deutschlands in einer Liste zusammengestellt als Tourenzielfahrt für 2019. Anmeldungen werden ab sofort entgegengenommen bei tourenzielfahrt@bvdm.de.

 

Sie können das Video nicht sehen, weil Sie der Anzeige von YouTube Videos nicht zugestimmt haben. Mit der Aktivierung der YouTube Anzeige stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung zu.