committeemeeting_10-2017

Eigentlich sollte hier nun ein Bericht über das Herbstmeeting der Federation of European Motorcyclists' Associations in Brüssel stehen. Doch aufgrund von Schäden auf der Bahnstrecke durch den Sturm Xavier kam der Autor nicht aus Bremen weg. Daher folgen jetzt ein paar Beobachtungen, die er von zu Hause aus machen konnte.

Die Inhalte waren erneut sehr vielfältig. Natürlich wurden die wiederkehrenden Themen Haushalt 2017 und Budget 2018 sowie die aktuelle Arbeit des Generalsekretärs Dolf Willigers präsentiert. Und auch zur Kooperation zwischen der FEMA und der FIM (den meisten wohl durch den Motorsport bekannt) hatte man in vergangenen Meetings schon etwas gehört. Doch gerade in Bezug auf diese Kooperation gab es interessante Neuerungen. Es werden neue Vertreter der FEMA in der Porjektgruppe FIM-FEMA gesucht, bedingt durch die Verrentung des norwegischer Repräsentanten Morten Hansen.
Darüber hinaus waren weitere neue Themen dabei. So gab es eine Präsentation mit anschließender Diskussion zu Motorraddiebstählen in Europa, zur Kooperation zwischen FEMA und der European Road Federation im Rahmen einer Kampagne für sichere Straßeninfrastruktur sowie zur nächsten großen Verkehrssicherheitskonferenz der OECD in 2019.


Außerdem wurden die Ergebnisse der europaweoit durchgeführten, urbanen Mobilitätstests vorgestellt. Es wurde verglichen, mit welchem Verkehrsmittel man am schnellsten in Städten von A nach B kommt. Nicht verwunderlich: Am besten hat das Motorrad abgeschnitten. Es ist Autos, Fahrrädern und öffentlichen Verkehrsmitteln überlegen.
Lärm durch Fahrzeuge ist nun auch in Europa ein Thema – nicht mehr nur in Deutschland. Die FEMA hat diesbezüglich ein Positionspapier geschrieben, in dem sie betont, dass die bestehenden Geräuschgrenzwerte ausreichen. Viel wichtiger ist eine effektive Strafverfolgung und das Erschweren von illegalen Manipulationen am Abgastrakt.

Doch nicht nur inhaltlich stimmt das Meeting positiv für die weitere Arbeit als deutscher Mitgliedsverband der FEMA. Die sozialen Medien haben dem Autoren an besagtem Wochenende erneut gezeigt, dass die Solidarität und Freundschaft zwischen Motorradfahrern über alle Grenzen hinweg funktioniert. Der soziale Aspekt am Abend des Meetings kam jedenfalls nicht zu kurz.

Die wichtigsten Ergebnisse der Diskussionen werden wir auf unserer Website veröffentlichen, sobald das Protokoll des Meetings verfügbar ist.