Lautstärkemessung in Holte

„Kaffee statt Knöllchen"

Am Karfreitag fand in Bissendorf-Holte im Landkreis Osnabrück eine „Kaffee-statt-Knöllchen-
Aktion" statt, die der BVDM gemeinsam mit dem Landkreis Osnabrück, der Polizei und den
Anwohnern ausgerichtet hat. Das Dörfchen Holte liegt an der Bergrennstrecke nach Borgloh in der
Nähe von Bad Essen im nördlichen Teutoburger Wald. Neben einer Geschwindigkeitsbegrenzung
auf 50 km/h gibt es an der Strecke bereits Schilder, die die Motorradfahrer zu mehr
Rücksichtnahme bewegen sollen, und eines der neuen kombinierten Lärm-/
Geschwindigkeitsdisplays ist ebenfalls direkt in Bissendorf-Holte installiert worden. Trotzdem
beklagen sich Anwohner der Strecke über zu viel Motorradlärm.

Motorradfahrer werden zur Kaffeepause angehalten


Bei bestem Motorradwetter fanden sich am Karfreitag eine ganze Reihe Anwohner und etwa 50
Motorradfahrer dort ein, um miteinander ins Gespräch zu kommen. Die Motorradfahrer wurden
von der Polizei freundlich auf den Parkplatz einer Gaststätte rausgewunken. Natürlich bekamen
einige erstmal einen Schrecken, warum sie denn rausgewunken wurden, da sie sich doch keiner
Schuld bewußt waren. Aber wir konnten sie alle beruhigen. Denn bei dieser „Kontrolle light" sollte
es an diesem Tag keine Knöllchen geben, sondern einen Kaffee. Die meisten Motorradfahrer
waren angetan von der Aktion und meinten, das wäre Ihnen auch noch nie passiert. Es kamen
gute Gespräche zustande. Herr Motzek vom Landkreis Osnabrück konnte mit statistischen Zahlen
aufwarten und die Anwohner konnten ihre Probleme bei den Motorradfahrern persönlich
ansprechen. Es herrschte auf beiden Seiten ein freundlicher Ton. Die Motorradfahrer brachten
Verständnis für die Anwohner auf und fanden es gut, dass der BVDM sich dafür einsetzt, die
Motorradfahrer für das Thema Lärm zu sensibilisieren und das Gespräch mit den Anwohnern zu
suchen.

Biker auf dem Parkplatz im Gespräch mit Anliegern und dem BVDM  Motorradfahrer bei der Kaffeepause


Wir danken allen Beteiligten, Herrn Motzek vom Landkreis Osnabrück, der Polizei, und besonders
den anwesenden Anwohnern, sowie der Gaststätte Klefoth-Holtgreve, die Kaffee, Wasser und
Kekse serviert und ihren Parkplatz für die Aktion zur Verfügung gestellt hat.
Fazit: die Aktion war ein voller Erfolg. Geplant ist, in der zweiten Jahreshälfte gemeinsam mit den
Behörden eine weitere Aktion im Osnabrücker Land durchzuführen.