Die siegreichen Youngster

Wann und wo?

Startpunkt am Samstag, den 08. Oktober 2022 war das Hotel Restaurant Zur Heide, Heide 21, 51399 Burscheid

Das geht ja gut los...

Die Bergische Ori steht auf dem Terminplan. Die letzte Tour für 2022, in diesem Jahr wieder ein Wertungslauf der TourenTrophy. Das bedeutet, dass ich die Jahreswertung vor Ort abschließen muss. Der Laptop ist im Koffer verstaut, mit modernen Tabellenkalukulations-Programmen ist das kein Ding mehr. Erinnerungen an die längst vergangenen Zeiten einer Dieter-Bail-Fahrt in der Eifel kommen auf der langweiligen Autobahn Anfahrt auf. Damals hatte mein Vorgänger "Etsche" alles noch von Hand per Taschenrechner ausgerechnet. Was manches Mal dazu führte, dass die Ergebnisse nach diversen berechtigten Protesten nachträglich korrigiert werden mussten. Verdamp lang her...

Wir treffen uns unterwegs mit den Linnemännern, gemeinsam geht es weiter auf der Autobahn nach Burscheid. Meine Navigations-App (ich navigiere seit Jahren mit Calimoto) ist zwar sehr gut bei der Navigation, kennt aber leider keine Streckensperrungen. So kommt, was kommen musste: wir fahren die Ausfahrt Wermelskirchen raus und die Brücke über die Autobahn ist gesperrt. Baustelle. Eine Umleitung ist zwar ausgeschildert, führt uns aber in einem großen Umweg auf die andere Seite. Unseren Zeitplan können wir also vergessen, wir kommen aber noch rechtzeitig am Start an. Ja, ich weiß mittlerweile, wir hätten einfach nur bis Burscheid weiterfahren müssen, das wäre einfacher gewesen.

Bergische Sträßchen

Wir treffen vor Ort die üblichen Verdächtigen. Es gibt viel zu erzählen. Ach ja, die Fahrt müssen wir doch eigentlich auch noch vorbereiten. Zunächst eine einfache Chinesenrallye bis zur Kuchenkontrolle, bei der Conny schon mit Leckereien auf uns wartet. Erste Diskussionen kommen hier auf: bei Zeichen 28 durfte man doch eigentlich nicht rechts abbiegen?!? Da Stefan im ersten Satz der Fahrtaufgabe in Fettschrift auf das unbedingte Einhalten der StVO hingewiesen hat, kommen die ersten Verschwörungstheorien auf. Nein, nicht im Ernst, es wird viel dabei gelacht und der arme Stefan muss sich etwas winden.

Es folgt eine Sonderprüfung mit Pfeilskizze mit unterschiedlichen Schwierigkeiten für Touristen und Profis. Die Profiaufgabe ist eher leicht, aber die kleinen Nebensträßchen halten an den entscheidenden Stellen etwas auf - vor allem wenn einem da eine Oldtimer Yamaha dauernd im Weg steht. Irgendwann kommen Inge und ich endlich an den Fränkies vorbei und beeilen uns, zur Zeitkontrolle zu kommen. Just in Time: eine Minute vor Ablauf der Fahrtzeit kommen wir (als einzige) pünktlich bei Stefan an. Puh, Glück gehabt. Der letzte Teil ist dann eine Pfeilskizze mit diversen Blattwechseln und seeehr vielen Buchstaben. Stefan bekommt später bei der Siegerehrung den Preis für die meisten OK Schilder bei einer Ori. 90 Felder hatte die Bordkarte - aber selbst das reichte nicht.

Rechnen ist angesagt

Am Ziel muss Stefan zunächst die Bordkarten auswerten. Geschieht ihm recht. Wer so viele Buchstaben aufschreiben lässt, hat auch viel auszuwerten. Anschließend noch per Laptop die Zeitpunkte für die Profis auswerten, das ist schnell gemacht.

Am Ende überraschen uns die Youngster um Stefan's Tochter Isabell mit einem traumhaften Ergebnis in der Touristenklasse. Da sie sie zusammen unterwegs waren, sind sie gemeinsam mit Mike auf dem ersten Platz. Respekt! Bei den Profis beweist Marco, dass er zu Recht in die Profiklasse gewechselt ist.

Die Bergische Ori war wieder eine Herausforderung. Mit der Orientierung klappt es diesmal besser bei uns, aber wie in den Vorjahren kann ich Stefan sehr gut verstehen, dass er hier mit seinem Leichtkraftrad (KTM690) unterwegs ist. Damit kommt man sicher leichter um die Ecken.

Jahreswertung

Die Zahlen sind schnell zusammen gerechnet und die Jahreswertung steht. Wir hatten in diesem Jahr leider deutlich weniger Teilnehmer als im letzten Jahr - was sich auch in der Ergebnisliste widerspiegelt. Nachdem alle Preise vergeben waren, konnte zum inoffiziellen Teil übergegangen werden.

Wird es 2023 eine TourenTrophy geben?

Aber Halt, vorher stand noch eine Fahrtleitersitzung an. Bis auf Axel waren alle Fahrtleiter anwesend und wir konnten über die Zukunft der BVDM TourenTrophy sprechen. Die Starterzahlen gehen leider seit Jahren langsam zurück, neue Teilnehmer sind wie in vielen Bereichen selten. Der Negativrekord war dieses Jahr die Harthe Tour: ganze vier Starter konnten wir begrüßen (davon waren am Ende nur zwei in Wertung). Am Ende hatten wir deutlich mehr Helfer als Teilnehmer. Das ist natürlich nicht besonders motivierend - weder für den Veranstalter, noch für die Teilnehmer.

Vor diesem Hintergrund war ich auf das Echo der Fahrtleiter gespannt. Würden sie weitermachen oder war es das mit der TourenTrophy?

Die BVDM TourenTrophy gibt es schon seit Urzeiten. Ich bin 1990 dazugestoßen, damals hieß das Ganze noch BVDM Sportpokal. Seit mehr als 30 Jahren bin ich selber Fahrtleiter und habe dabei so manche Höhen und Tiefen mitgemacht. Dabei hat sich der Charakter der Fahrten inzwischen deutlich entspannt. Klar freut sich jeder über eine gute Platzierung. Aber wenn es mal nicht so klappt, ist es auch ok. Das Wiedersehen, die gemeinsame Aktion, gemütliche Touren durch schöne Gegenden - all das ist für viele Teilnehmer inzwischen mindestens genauso wichtig, wie eine gute Platzierung.

Das Votum der Fahrtleiter war eindeutig: ja, wir machen weiter! Dafür möchte ich mich auch an dieser Stelle bedanken. Ohne euch Fahrtleiter gäbe es keine TourenTrophy! Aber wir werden uns Ende 2023 erneut fragen, wie es weitergeht. Der "Vertrag" wurde also nur um ein Jahr verlängert.

Wir möchten daher alle Teilnehmer und Interessenten dazu ermuntern, uns mit der Teilnahme an den Fahrten positives Feedback zu geben. Am Ende machen wir es für euch! 

 

Ergebnisse Bergische Ori 2022

Touristenklasse

PlatzFahrerBeifahrerMotorradStrafpunkte
1 Isabell M.   KTM 690 30
1 Josef  Pia   30
1 Niklas  Luzia   30
1 Mike W.   BMW R1200GS 30
5 Stefan K.   Honda Crosstourer 90
6 Gangolf B.     285
7 Martin W.     300
8 Ingo B.   BMW R1200R 530

Profiklasse

PlatzFahrerBeifahrerMotorradStrafpunkte
1 Inge A.   BMW F750GS 30
1 Peter A.   BMW R1250GS 30
3 Marco S.-H.   Yamaha Tracer900 35
4 Hans-Peter F.  Claudia F. Yamaha TDM850 65
5 Hans-Peter T.   BMW F650GS 78
6 Jürgen W.  Anneli W. Suzuki Bandit 1250 94

 

Ergebnisse Gesamtwertung BVDM TourenTrophy 2022

PlatzFahrerBeifahrerPunkte
1 Peter A.   48,34
2 Inge A.   41.67
3 Hans-Peter F.  Claudia F. 35,33
4 Jürgen W.  Anneli W. 32,33
5 Stefan K.   23,50
6 Marco S.-H.   18,00
7 Mike W.   15,00
8 Hans-Peter T.   13,33
9 Axel M.  Lucy M. 11,75
10 Stefan W. Steffi W. 10,50
11 Jupp B.   10,00
11 Stefan M.   10,00
13 Ingo B.   9,00
14 Sarah M.   8,00
15 Iris M.   6,75
16 Kirsten B.   6,00

In Wertung sind alle Teilnehmer, die an mindestens zwei Fahrten teilgenommen haben. Es wurden maximal drei Fahrten gewertet.

 

 

Bilder von der Bergischen Ori 2022